Anmeldung zur neuen Konfirmandenzeit

Konfirmandenzeit in Trinitatis

Alle Mädchen und Jungen im Alter von etwa 12-13 Jahren sind herzlich eingeladen, die Konfirmand_innenzeit in Trinitatis zu erleben.
In freundlicher Atmosphäre und mit abwechslungsreichen Methoden lernen sie ihre Gruppe, die Kirche(n) und die Trinitatisgemeinde, Gottesdienste und Bibel kennen.
Sie können sich ein eigenes Bild vom christlichen Glauben machen und ihr Vertrauen auf das Leben und Gott stärken.
Die Konfirmandenzeit dauert etwa anderthalb Jahre. Sie beginnt nach den Sommerferien und endet mit den Konfirmationen im April und Mai des übernächsten Jahres. 

Sie können ihre Tochter oder ihren Sohn jederzeit anmelden. Zur Anmeldung (siehe unten) wird eine Kopie der Geburtsurkunde benötigt. Wenn Ihr Kind getauft ist, reichen Sie bitte auch die Taufbescheinigung mit ein. Mit der Anmeldung verpflichten Sie sich, dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Kind regelmäßig und verbindlich an allen Modulen in dieser Zeit teilnimmt. 

Während der Konfirmand_innenzeit in Trinitatis gibt es regelmäßige Gruppenstunden. Der Unterricht findet je nach Jahrgang im Gemeindehaus Maria-Magdalenen, Stephanus oder Weinberg statt. Zum Konzept gehört auch ein KonfiCamp. Das ist eine Freizeit für den ganzen Jahrgang an einem Wochenende oder sogar fünf Tage lang. Außerdem sollen die Konfirmand_innen in dieser Zeit insgesamt achtzehn Mal einen Gottesdienst besuchen. Dazu zählen Gottesdienste im Urlaub, Taufen, Trauungen oder auch Trauerfeiern, Jugendandachten und natürlich Sonntagsgottesdienste.
Manchmal machen wir auch Projektphasen, gemeinsame Aktionen des ganzen Jahrgangs oder einen Taufgottesdienst für Konfirmand_innen, die noch nicht getauft sind. 

Ziel ist eine Konfirmand_innenzeit, in der die angehenden Jugendlichen gut begleitet werden und sich wohlfühlen. Unterschiedliche Begabungen sollen entdeckt und gefördert werden. Das Gruppengeschehen und die Atmosphäre orientieren sich daran, was christlicher Glaube von uns verlangt: Achtsamkeit, Konfliktfähigkeit, Bereitschaft zu einem friedlichen Miteinander, Vertrauen. Methodisch legen wir Wert darauf, dass alle Sinne angesprochen werden und das Angebot vielfältig ist.
Es gibt Spiele, gemeinsames Singen, erlebnispädagogische Elemente und Aktionen draußen, in der Kirche oder sogar auf dem Friedhof. Elternabende dienen der Information und dem Austausch. Den Abschluss der Zeit bilden der Vorstellungsgottesdienst „final worship“, den die Gruppen selbst vorbereiten, sowie die feierliche Einsegnung bei der Konfirmation. Die Leitung haben jeweils zwei Pastor_innen. Außerdem wirken regelmäßig ausgebildete Teamer und Jugendleiter_innen mit.

 

Pastorin Inga von Gehren und Pastor Tilman Lautzas