Die Nachfolgegruppe von Otto Flath

Die Nachfolgegruppe von Otto Flath

Lange Jahre fristeten die 1939 eigentlich für den Altar der Maria-Magdalenen-Kirche gestalteten Figurengruppen ihr Dasein im Keller im Weinberg.
Die fünf aus mächtigen Ulmenstämmen geschlagenen Dreiergruppen sind wohl nie in der eigentlich beabsichtigten Weise aufgestellt worden. Vermutlich hat der Kriegsausbruch dieses verhindert. Archivfotos aus der Zeit um 1970 zeigen drei Gruppen auf bzw. neben dem Altar. Die beiden anderen standen zeitweise in der Weinbergkirche.
Gerd Heinrich (OKR i.R.) und Reinhard Reetz (P.i.R.) kommen in ihren Beiträgen in dem Buch „150 Jahre Maria-Magdalenen- Kirche“ zu dem Urteil, dass diese Nachfolgegruppe endlich in der von Otto Flath vorgesehenen Weise aufgestellt werden sollte.
Auf meinen Antrag hin hat der KGR beschlossen, die Figuren probehalber im südlichen Querschiff aufzustellen.
Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.

So restaurierten engagierte Gemeindemitglieder die Nachfolgegruppe im Gemeindehaus. Nach gründlicher Reinigung wurden die Körperformen, die meisterlich der ausdrucksstarken Maserung des Holzes folgen, wieder sichtbar.
Die in jeder Gruppe stehenden Hintergrundfiguren sind die Schutzengel als Wegbegleiter der Frauen und Männer, die dem segnenden Christus der mittleren Gruppe nachfolgen.

Wolfgang Steinmeier

Menü schließen