Weitere Infos und Hinweise/Bischoff Magaard zur Karwoche/Sonderausgabe GB

Weitere Infos und Hinweise/Bischoff Magaard zur Karwoche/Sonderausgabe GB

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder unserer Gemeinde,

Im Zeichen der Coronakrise mussten wir die aktuelle Ausgabe unseres Gemeindebriefes komplett ändern und stellen Ihnen hier eine Sonderausgabe für die Monate April und Mai zum Herunterladen oder online lesen zur Verfügung.

Klicken Sie bitte hierhttps://www.trinitatis-kiel.de/wp-content/uploads/2020/03/AprMai-Sonder.pdf

Mit herzlichen Grüßen von Bischof Magaard stellen wir Ihnen seinen Brief zur Karwoche hier zur Verfügung:
https://www.trinitatis-kiel.de/wp-content/uploads/2020/04/20200403_Bischofsbrief_zur_Karwoche.pdf

 

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. In den letzten Tagen haben sich die Risikoeinschätzungen sowie Verordnungen und Handlungsempfehlungen von staatlicher Seite im Hinblick auf die Gefahren bei einer weiteren Ausbreitung des Virus deutlich verändert und massiv verschärft.

In enger Abstimmung mit der Nordkirche sowie dem Kirchenkreis Altholstein und auf Basis der entsprechenden Verordnungen des Landes Schleswig-Holstein und der Stadt Kiel haben wird daher bis auf weiteres alle Gottesdienste, Veranstaltungen, Treffen von Gruppen, etc. in unserer Gemeinde abzusagen.
Dies betrifft damit leider auch alle geplanten Gottesdienste und Veranstaltungen zum Osterfest.
Auch die geplanten Konfirmationen am 26. April, 10. und 17. Mai können leider nicht stattfinden.

In diesen schweren Tagen stehen Ihnen die Pastores unserer Gemeinde für Gespräche unter den bekannten Telefonnummern gern zur Verfügung. Zum Schutz auch der Mitarbeiter unserer Gemeinde bleiben die Gemeindehäuser und damit auch das Büro im Gemeindehaus Maria-Magdalenen für den Besucherverkehr geschlossen.
Sie erreichen uns telefonisch unter (0431) 78 64 00, per Fax unter (0431) 78 48 03
oder per E-Mail unter mm@trinitatis-kiel.de.

Michael Ohm
Vorsitzender des Kirchengemeinderates

Musik verbindet

 

Manchmal sind es einfach kleine Hoffnungszeichen, die einen gerade in einer Krise aufrichten und trösten können.
Dazu gehört auch der oben genannte „Flashmob-GIG“ des Posaunenwerkes unserer Nordkirche.
Millionen von Menschen müssen zur Zeit soziale Kontakte einstellen oder auf ein Minimum begrenzen.
Ganz schnell tritt da ein Gefühl von Einsamkeit und Isolation auf.
Viele Bläser und Bläserinnen sind der oben abgebildeten Einladung gefolgt und haben von Greifswald bis Sylt, von Flensburg bis Hamburg ihr Instrument zur Hand genommen und gegen die aufsteigende Angst vor dem Corona-Virus gespielt.
Musik verbindet, auch von Haus zu Haus, von Wohnung zu Wohnung.
Wunderbare, tröstliche Choräle erklangen, die Menschen schon zu allen Zeiten begleitet haben, deren Texte Sie im Gesangbuch nachlesen und beten können: „Wer nur den lieben Gott lässt walten und hoffet auf ihn allezeit…“ (Gesangbuch Nr. 369) „Der Mond ist aufgegangen, die golden Sternlein prangen…“ (Gesangbuch Nr. 482) Bleib bei mir, Herr, der Abend bricht herein…“ (Gesangbuch Nr. 488) Ich gehöre auch zu den Bläsern und möchte diese Tradition vor meiner Haustür gerne manchen Abend fortsetzen.

Ihr Tom Beese, Vertretungspastor

Menü schließen