Themengottesdienst am Sonntag Judika / 7.April 11h / Maria-Magdalenen-Kirche

Sunday for future! „Gerechtigkeit und Schöpfung“

Am 7. April sind Sie herzlich eingeladen zu einem besonderen Themengottesdienst. Immer mehr Menschen wollen sich nicht mehr mit der Unabwendbarkeit des Klimawandels abfinden. Die aktuellen „Friday for future“ – Demonstrationen zeugen von einem neuen, allgemeinen Bewusstsein für Klimaschutz. Mit unserem Gottesdienst wollen auch wir in der Trinitatisgemeinde ein Zeichen setzen und laden zum „Sunday for future“ ein!
Der Sonntag Judika wird schon seit einigen Jahren nordkirchenweit unter dem Motto „Horizonte der Gerechtigkeit“ gefeiert, in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt „Gerechtigkeit und Schöpfung“.
Was hat „Gerechtigkeit“ mit „Schöpfung“ zu tun?
Was könnte Kirche tun in Zeiten von Klimawandel?
Was können wir lernen aus biblischem Denken?
Darum soll es in diesem Themengottesdienst gehen! Wir laden Sie ein, dazu die bekannten Schöpfungsgeschichten der Bibel einmal ganz anders zu hören: Nicht als Berichte über Weltentstehung, sondern als „Hoffnungsgedichte, Sehnsuchtsbilder und Protestgesänge angesichts der unerträglichen Gegenwart.“ (Prof. Andreas Benk)
Damit das, was ist, nicht auf immer so weitergehen muss. Weil Gott etwas anderes für uns im Sinn hat…

Neugierig geworden? Dann seien Sie dabei:

Themengottesdienst „Sunday for future“
7. April 2019, 11.00 Uhr
in der Maria-Magdalenen-Kirche
mit Kinderaktion während des Gottesdienstes und anschließendem ökofairem Kirchenkaffee

Nach dem Gottesdienst erwartet Sie ein ökofairer Kirchenkaffee mit Fingerfood im Gemeindehaus Maria-Magdalenen. Außerdem wollen wir eine Bienenblumenwiese vor der Maria-Magdalenen-Kirche anlegen. Dabei hoffen wir auf viele Kinder, die damit schon während des Gottesdienstes anfangen dürfen, natürlich mit Betreuung!
Ein „Sunday for future“ in Trinitatis für alle Generationen – wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!
Pastorinnen Inga von Gehren & Anke Theuerkorn & Team

Wir über uns

Zur Trinitatisgemeinde Kiel gehören die
drei Kirchen: Maria-Magdalenen-Kirche, Stephanuskirche, die Weinbergkirche und drei Gemeindezentren, die im Januar 2002 fusionierten. Die Gemeinde umfasst die etwa 8.500 evangelisch-lutherischen Christ_innen der Stadtteile Elmschenhagen, Kroog, Wellsee und Rönne. Wir konnten seit der Fusion viele Jahre Erfahrungen sammeln, aber noch immer sind wir neugierig und offen für Anregungen. Deswegen sind wir angewiesen auf kritisch-solidarische Rückmeldung sowie auf normale und verrückte Ideen, mit denen unser Gemeindeleben bereichert werden kann.

So finden Sie zu uns


Größere Kartenansicht

Kontakt Kirchenbüro

Hauptbüro an der Maria-Magdalenen-Kirche
Christine Kreß-Lindenberg
Im Dorfe 1
24146 Kiel
Tel 0431-78 64 00