Taufe


“Siehe, Kinder sind eine Gabe Gottes,
und Leibesfrucht ist ein Geschenk!”
(Psalm 127,3)

Ein Kind ist unterwegs…

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gottes Segen für die Schwangerschaft und die Geburt!
Wissen Sie bereits ob Sie Eltern eines Jungen oder eines Mädchen werden?
Haben Sie bereits Namen gefunden?
Fall Sie noch auf Suche sind: Hier finden Sie Namen über Namen: woher sie stammen, was sie bedeuteten…
Wenn Sie sich für den Festtag Ihres Namens, den Heiligenkalender oder Patron Ihres Namens interessieren, schauen Sie doch einmal im Heiligenlexikon nach! Sie erfahren hier auch einiges über die Bedeutung von Namen und ihre Geschichte.

Ein Kind ist angekommen…

Herzlichen Glückwunsch! Hoffentlich ist alles gut gegangen und Sie und Ihr Kind sind gesund und wohlauf.
Nun überlegen Sie, ob Sie Ihr Kind taufen lassen wollen. Oder Sie sind sich sicher, suchen aber nach Hinweisen und Ideen zur Taufe. Hier sind Sie richtig.

Wenn Sie Ihr Kind oder sich selbst taufen lassen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zum Kirchenbüro oder zu einem der Pastoren auf. Hier besprechen Sie den Termin für die Taufe und was Sie alles brauchen. Für die Taufe Ihres Kindes brauchen Sie mindestens einen evangelischen Paten. Das Patenamt verleiht die Kirche nur an Menschen, die konfirmiert und Mitglied der Kirche sind.
Alle getauften Christinnen und Christen, deren Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehören, können Paten werden. In einigen Landeskirchen muss ein Pate evangelisch sein. Evangelische Christen müssen konfirmiert oder mindestens 14 Jahre alt sein. Wer allerdings aus der Kirche ausgetreten ist, hat damit das Recht aufgegeben, Taufpate sein zu können.

Die Taufe eines Kindes ist…

– ein Fest des Lebens, denn Gott ist die Quelle des Lebens
– Bitte um Gottes Segen
– Möglichkeit, Hoffnungen und Ängste anzusprechen
– Aufnahme in die Gemeinschaft der Kirche
– Beginn einer neuen Beziehung: dem Kind werden Patin und Pate zur Seite gestellt
– Familienfest
– die Zusage Gottes:

“Ich habe dich bei deinem Namen gerufen:
du gehörst zu mir!”
(Jesaja 43,1)

“Ja, ich will getauft werden!”

Immer häufiger fragen junge Erwachsene nach der Taufe: “Was muss ich da machen? Wie geht das?” Manchmal ist der Anlass der Wunsch nach einer kirchlichen Trauung oder nach der Taufe für das eigene Kind. Vor der Taufe steht das Gespräch über Gott, den Glauben und die Kirche, um die Entscheidung für die Taufe zu klären und zu festigen.

In manchen Gemeinden werden Glaubenskurse zur Vorbereitung angeboten; bei uns sind es in der Regel eine Reihe von Gesprächen mit einem Pastor, entweder alleine oder mit anderen zusammen.

Die Taufe eines Erwachsenen ist…

– ein Fest der Liebe Gottes
– Bekenntnis zum christlichen Glauben
– Aufnahme in die Gemeinschaft der Kirche

Wichtige Dokumente für die Taufe

Bitte klicken Sie auf den Button und laden sich die für eine Taufe notwendigen Dokumente im pdf-Format herunter. Falls Sie kein Adobe Acrobat Reader zum Ansehen und Ausdrucken der Dokumente haben, können Sie das Programm hier kostenlos herunterladen.

Taufe PDF Download

Wir über uns

Zur Trinitatisgemeinde Kiel gehören die
drei Kirchen: Maria-Magdalenen-Kirche, Stephanus-Kirche, die Weinberg-Kirche und drei Gemeindezentren, die im Januar 2002 fusionierten. Die Gemeinde umfasst die etwa 11.000 evangelisch-lutherischen Christ_innen der Stadtteile Elmschenhagen, Kroog, Wellsee und Rönne. Wir konnten seit der Fusion viele Jahre Erfahrungen sammeln, aber noch immer sind wir neugierig und offen für Anregungen. Deswegen sind wir angewiesen auf kritisch-solidarische Rückmeldung sowie auf normale und verrückte Ideen, mit denen unser Gemeindeleben bereichert werden kann.

So finden Sie zu uns


Größere Kartenansicht

Kontakt Kirchenbüros

Maria-Magdalenen-Kirche
Christine Kreß-Lindenberg
Tel 0431-78 64 00

Stephanus-Kirche
Stephanie Peper
Tel 0431-78 73 96

Weinberg-Kirche
Stephanie Peper
Tel 0431-78 10 20